Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  mehr erfahren  OK


  • Blattanex Spezialspray


  • Contra Insect


  • Kleidermottenfalle


  • Mottenpapier


  • Kleidermotten-Falle


  • Zedernholz-Ringe


  • Lavendelblüten-Beutel


  • Permanent® MottenschutzSpray Neem


  • Bayer® Fliegen Spray


  • Contra Insect ® Fliegen-Spray


  • NEXA LOTTE Kleider- & Textil-Mottenfalle


  • Mottenschutz-Duftsäckchen


  • Langzeit-Mottenschutz
Amerikanische SchabeAmerikanischer ReismehlkäferAustralischer DiebkäferBackobstkäferBackobstmilbeBehaarter BaumschwammkäferBerlinkäferBettwanzeBibernellen BlütenkäferBlumenkäferBraunbandschabeBraune WegameiseBrotkäferBuckelfliegeDeutsche SchabeDeutsche WespeDornloser SpeckkäferDornspeckkäferDungmückenDunkler PelzkäferDörrobstmotteErbsenkäferErdnussplattkäferFilzlausFleischfliegeFliegenFlöheFruchtfliegeGefleckter PelzkäferGelbbrauner DiebkäferGemeine WespeGemeiner SpeckkäferGestreifter SpeckkäferGetreidekapuzinerGetreidemotteGetreideplattkäferGetreidesaftkäferGewöhnlicher NagekäferGlänzendschwarze HolzameiseGlänzendschwarzer GetreideschimmelkäferGoldfliegeGraue FeldwanzeGroße StubenfliegeGroßer KornbohrerGroßer ReismehlkäferHausbockHausmarderHausmausHausmutterHausratteHaussperlingHausspinneHaustaubeHefekäferHeimchenHolzbockHolzzerstörende AmeisenartenHornisseHundeflohHühnerflohIgelflohKatzenflohKellerasselKhaprakäferKleiderlausKleidermotteKleine StubenfliegeKleiner LeistenkopfplattkäferKleiner ModerkäferKleinäugiger ReismehlkäferKopflausKoprakäferKornkäferKornmotteKräuterdiebKugelkäferKugelspinneKäsefliegeKäsemilbeMaiskäferMauerasselMaulwurfMehlkäferMehlmilbeMehlmotteMenschenflohMessingkäferMittlere WespeModerkäferModermilbeMuseumskäferNordamerikanischer SplintholzkäferOrientalische SchabeParkettkäferPelzmottePeruanischer SpeckkäferPflaumenmilbePharaoameiseRasenameiseReiskäferReismotteRossameiseRotbrauner LeistenkopfplattkäferRotbrauner ReismehlkäferRote VogelmilbeRundköpfiger ReismehlkäferSamenmotteSchaben allgemeinSchafzeckeSchermausSchimmelkäferSchmeißfliegeSchmetterlingsmückenSchwarzer GetreidenagerSchwarzer ReismehlkäferSchwarzgraue SklavenameiseSchwarzgraue WegameiseSchwarzkopfameiseSiamesischer FlachkäferSiebenschläferSilberfischchenSpanische WegschneckeSpeichermotteSpeisebohnenkäferSpinnenStallfliegeStaubläuseSächsische WespeTabakkäferTapetenmotteTeppichkäferTrauermückenTropische SpeichermotteTropischer SchimmelplattkäferTürkischer LeistenkopfplattkäferVierhornkäferWadenstecherWanderratteWaschbärWollkrautblütenkäferZitterspinneZweifarbige Wegameise

Kleidermotte

Tineola bisselliella

Der wissenschaftliche Artname der Kleidermotte lautet Tineola bisselliella. Körper und Vorderflügel des 4 bis 9 mm langen Falters sind strohgelb.
Kleidermotte

Die graugelben, lanzettlichen Hinterflügel weisen wie auch die Vorderflügel am Hinterrand Fransen auf. Die Raupen erreichen kurz vor der Verpuppung eine Maximalgröße von 10 mm. Kleidermotten bevorzugen dunkle Orte in trockenen, warmen Räumen.Hier legt das Weibchen im Laufe seines Lebens zwischen 100 und 250 Eier an Textilien, Fellen oder Federn ab. Die Larven ernähren sich von keratinhaltigen, tierischen Produkten wie Wolle, Haare oder Federn. Ebenfalls aus diesen Materialien baut sich die Raupe eine lange, beiderseitig offene Gespinströhre, die sie bis zur Verpuppung mit sich umher trägt. Optimal für die Entwicklung der Larven sind eine Temperatur zwischen 25 und 30°C, sowie eine relative Luftfeuchtigkeit von 70 %. Unter diesen Bedingungen dauert es bei ausreichend vorhandener Nahrung rund 2 Monate bis sich die Raupe verpuppen kann. Meist entwickeln sich pro Jahr 2 Generationen der Kleidermotte. In Jahren mit warmem Sommer können es aber auch 3 oder 4 sein. Bei optimaler Nahrungsversorgung und einer Mindesttemperatur von 10°C entstehen ohne Unterbrechung neue Generationen. Die aus der Puppe schlüpfenden Motten besitzen verkümmerte Mundwerkzeuge und nehmen keine Nahrung mehr zu sich. Ihre Lebenserwartung beträgt im Durchschnitt lediglich 12 bis 18 Tage. Kleidermotten sind reine Materialschädlinge. Die Larven zerfressen mit ihren kräftigen Mundwerkzeugen Felle und andere keratinhaltige tierische Produkte in Textilien und Polstermöbeln. Baumwolle, Jute, zellulosehaltige Textilfasern pflanzlicher Herkunft, Natur- und Kunstseide sowie vollsynthetisches Gewebe werden ebenfalls von den Larven durchlöchert, obwohl diese Materialien nicht verdaut werden können. Die Fasern dieser Gewebe benutzen die Larven lediglich zum Bau ihrer Gespinströhre. Neben den reinen Fraßschäden werden die Textilien durch die fest am Stoff haftenden Kokons verunreinigt. Zur Vorbeugung gegen den Befall von Kleidermotten und anderen Textilschädlingen stehen verschiedene Produkte zur Verfügung die ätherische Öle abgeben und dadurch die Schadinsekten vertreiben. Die verwendeten Naturstoffe sind für den Menschen vollkommen ungefährlich. Der von uns angebotene Aeroxon Lavendelblüten-Beutel schützt bis zu drei Monate vor einem Befall mit Kleidermotten. Die Baumwollbeutel sind mit 100% reinen Lavendelblüten gefüllt. Der natürliche Duft der Blüten vertreibt Textilschädlinge, wodurch alle Arten von Textilien vor Schädlingsbefall geschützt werden. Ebenfalls prophylaktisch lassen sich Aeroxon Zedernholz-Ringe einsetzen. Das unbehandelte, rote Zedernholz enthält natürliches Zedernholzöl, das kontinuierlich in die Raumluft abgegeben wird. Das Aeroxon Mottenschutz-Duftsäckchen ist ein anwendungsfertiges Duftsäckchen, das ein wirkstoffhaltiges Granulat enthält. Es bekämpft Kleidermotten sowie deren Larven und bietet gleichzeitig einen sicheren Schutz vor Neubefall. Eine solche Doppelwirkung hat auch unser Aeroxon Langzeit-Mottenschutz, der sechs Monate lang vor einem Neubefall mit Kleidermotten schützt. Um Kleidermotten sicher nachweisen zu können, wird empfohlen die von uns angebotene Kleidermottenfalle mit der Artikelbezeichnung 12005 einzusetzen. Diese enthält einen Speziallockstoff für Kleidermotten, der die Tiere zunächst anlocken soll. Auf der Innenseite weist die Kleidermottenfalle eine Klebebeschichtung auf, an der die Tiere dann haften bleiben. Die Falle kann überall dort aufgestellt werden, wo sich die Falter aufhalten (z. B. in Kleiderschränken). Auch die Kleidermotten-Falle mit der Artikelbezeichnung 12025 gibt Sexuallockstoffe (sog. Pheromone) von Weibchen der Kleidermotte ab, durch die männliche Kleidermotten angelockt werden. Diese bleiben schließlich auf einer Leimschicht kleben. Für den Menschen ist das Pheromon nicht wahrnehmbar und völlig ungefährlich. Nach demselben Prinzip funktioniert auch die NEXA LOTTE Kleider- & Textil-Mottenfalle.

Zur direkten Bekämpfung von Kleidermotten können Kontaktinsektizide eingesetzt werden. Das von uns angebotene Blattanex Spezialspray der Fa. Bayer enthält die Wirkstoffe Imiprothrin und Cyphenothrin. Beide Substanzen wirken auf das Nervensystem der Insekten. Weitere Kontaktinsektizide, die sich bei der Bekämpfung von Kleidermotten sehr bewährt haben sind Bayer® Fliegen Spray und Contra Insect ® Fliegen-Spray. Permanent® MottenschutzSpray Neem und Permanent® Mottenschutz ProAktiv schützen Textilien zuverlässig vor einem Befall mit Kleidermotten. Beide Produkte bieten einen vorbeugenden Schutz vor Motten und Mottenbrut von bis zu drei Monaten. Ebenfalls einen langanhaltenden Schutz gegen Kleidermotten garantiert der Detia® Insekten Strip, der für bis zu 50 qm große Räume ausreicht. Gegen einen Befall mit Kleidermotten kann auch Aeroxon Mottenpapier eingesetzt werden. Es handelt sich hierbei um absolut geruchlose Papierstreifen, die einen insektiziden Wirkstoff abgeben. Wie bei allen anderen aufgelisteten Produkten werden sowohl Larven als auch erwachsene Insekten bekämpft. Beim Einsatz aller aufgeführten Präparate ist darauf zu achten, dass es zu keiner Kontamination von Lebensmitteln kommen darf.